microphonelogo
net

Rhetorik Übungen

Hier finden Sie Rhetorik Übungen um Ihre Redefähigkeit und Kreativität zu trainieren.

 

Rhetorik Übung 1 - Wohin mit den Händen?

Wohin mit den Händen beim Vortrag? Probieren Sie unterschiedliche Positionen aus, um zu erkennen, wo die Hände am vorteilhaftesten aussehen. Stecken Sie die Hände einmal in die Hosentasche. Dann verschränken Sie Sie hinter dem Rücken. Dann hängend vor dem Körper zusammengehalten wie Fussballer beim Freistoss...

Und dann kommt die Übung, mit der Sie herausfinden, wo die optimale Position ist. Aber Sie sollen es nicht einfach glauben, sondern wirklich selbst ausprobieren. Sie stellen sich vor die Seminar Teilnehmer. Sie nehmen die Hände  in die Fussballerposition. (Hängend, fast vor dem Geschlecht) Langsam fahren Sie jetzt mit den Händen immer weiter nach oben, immer weiter nach oben, immer weiter nach oben... bis die Teilnehmer sagen: Jetzt sind Sie an der besten Position. Sie werden erkennen, dass fast alle Teilnehmer an der selben Stelle "Stopp" sagen. Das ist im in der Höhe des Bauchnabels. Die Unterarme bilden dabei ein flaches V.

Gehen Sie dann auch einmal zum Test mit den Händen darüber hinaus immer weiter nach oben. Dann sind die Hände fast waagrecht vor der Brust verschränkt. Hier wirken Sie schon nicht mehr so souverän. Und dann gehen Sie sogar noch weiter nach oben (die Unterarme stehen wie ein flaches Hausdach leicht nach oben) und schauen Sie sich auch hier die Wirkung an. Sie werden bei der Flachdach-Variante einen erheblichen Autoritätsverlust erkennen. 

Diese Rhetorik Übung können SIe auch zu Hause vor dem Spiegel machen 

 

 

Angela Merkel steht oft auf unvorteilhafte Art da. Man hat sich dran gewöhnt, aber sie hätte eine grössere Autorität, wenn sie öfter die Hände weiter nach unten halten würde. 

 

 

Sehen Sie sich die beiden Fotos in der Gegenüberstellung an. 

 

 

 

  Unterarme mit V-Form nach unten        Unterarme waagrecht, oder sogar leicht nach oben

Foto von Armin Linnartz                        Foto: Badische Zeitung

 

Rhetorik Übungen für Rhetorik Seminare und Workshops

Die folgenden Übungen kann man nicht gut alleine machen, sie sind eher für ein Rhetorik Seminar gedacht. Der Effekt liegt in der Überraschung (man kann sich ja nicht selbst überraschen). Ein Rhetoriktrainer kann in diesem Fall behilflich sein mit Zettel und Kärtchen.

Auch während des Redens können einem überraschende Einfälle kommen. Nun gilt es, abzuwägen, ob der Einfall hilfreich ist, dabei muß die Rede konzentriert weiter gehalten werden. Dies gelingt mit mehrgleisigem Denken: eine Schiene denkt das Reden weiter, eine andere Schiene erwägt, dies ist mehrgleisiges Denken. Das machen wir alltäglich, wenn wir uns unterhalten, auch wenn wir ‘quatschen’, warum also nicht auch beim Halten von Reden: wir sprechen, hören dem Gesprächspartner zu, überlegen uns nebenbei eine Antwort, oder wir hören vielleicht Musik nebenbei und schauen auf die Uhr, kalkulieren, wieviel Zeit wir noch haben, alles dieses gleichzeitig. Wir haben also das mehrgleisige Denken, wir müssen es jedoch trainieren. Geistige Fähigkeiten sind genauso zu trainieren wie körperliche, sportliche; Schach ist ein solch trainierbarer Geistessport, auch Klavierspielen, wo zwei unterschiedliche Schlüssel (Violinschlüssel in "G" und Baßschlüssel in "F") zwei verschiedene "Gleise" sind, jede Hand spielt auf einem anderen Gleis. Rhetorik braucht mehrgleisiges Denken, das erlernbar ist, das trainiert werden will.

Die folgenden Übungen sind leicht ausführbar und erweiterbar. Sie lassen sich auch auf einer Party als Gesellschaftsspiel spielen:

 

Rhetorik Übung  - Um-Interpretieren einer Antwort im vorgebenen Sinn

Die folgende Übung ist eine Plädoyer-Übung

Die ist eine Übung, wo die Teilnehmer das Verteidigen einer Sache, nur durch die Interpretation eines Stichworts trainieren:
​Dem Rhetorik Kurs-Teilnehmer A wird vom Rhetoriktrainer eine Frage gestellt. Ein anderer Teilnehmer spielt das Orakel und er gibt ein einzige Wort als Antwort (möglichst ohne erkennbaren Zusammenhang mit der Frage). Nun muß der Seminar Teilnehmer A nachweisen, daß dieses Orakelwort die best mögliche aller Antworten auf die gestellte Frage war.

Beispiel:

Frage an A: "Warum sind Frauen immer so launisch?"

Das Orakel antwortet: "Mondfinsternis"

A führt nun aus: "Das war die beste aller möglichen Antworten. Das Orakel sag uns, das die Mond ein Symbol für die Frauen ist. Wenn nun einen Finsternis über den Mond kommt, so ist die Wahrnehmung des Mondes getrübt.... usw."

 

 

 

Rhetorik Übung  - anderen Text lesen während der Vortrag weitergeht

Die Übung geht folgendermaßen: Der Seminarleiter gibt dem Redner während dessen Rede diesen Text zu lesen. Der Redner darf seine Überraschung nicht spüren lassen, darf nicht auf den Text eingehen, sondern soll weiterreden als ob nichts sei und soll dazu das ausführen, was auf der Karte steht:

Bitte weitersprechen!

Lesen Sie diesen Text nebenbei, sprechen Sie dabei weiter über Ihr Thema.

Gehen Sie nicht auf den Inhalt dieses Papiers ein, sprechen Sie weiter über Ihr Thema.

Wenn Sie den Inhalt dieses Papiers gelesen haben, falten Sie es sorgsam zusammen.

Geben Sie es zurück.

Kommen Sie danach zum Ende Ihres Redebeitrags.

 

 

 

Rhetorik Übung 

Die Seminarteilnehmer stellen sich der Reihe nach vor oder sprechen z. B. über ihre Hobbys oder ein anderes gestelltes Thema. Der Seminarleiter gibt demjenigen, der grade spricht, eine Karte, darauf ist eine Anweisung. Der Redner soll die Anweisung ausführen, ohne von der Karte zu sprechen (also nicht: Ich kriege da grade eine Karte auf der steht ich soll...").

Auf allen Karten steht als Anweisung zuoberst: "Bitte weitersprechen!"

 

  • Ihr Wagen wird gerade abgeschleppt.
  • Ute wird am Telefon verlangt.
  • Flechten Sie die Uhrzeit ein
  • Flechten Sie Ihren Geburtsort ein (Wohnort / Heimatland) ein
  • Flechten Sie einen Witz ( oder eine Anekdote) ein
  • Ihr Name wurde nicht verstanden
  • Sprechen Sie vom Wetter
  • Fragen Sie Ihren linken Nachbarn nach seinem Namen
  • Öffnen (schließen) Sie das Fenster, sprechen Sie dabei aber weiter
  • Erklären Sie, waum Fußlappen gesünder sind als Strümpfe
  • Unterschreiben Sie nebenbei hier: .................
  • Kommen Sie auf die aktuellen Sportergebnisse zu sprechen
  • Kommen Sie zum Stichwort: Bundeskanzler
  • Kommen Sie auf die momentane Außenpolitik (Innenpolitik / aktuelle Politik / Hochschulpolitik / Kulturpolitik / Wahlen) zu sprechen
  • Kommen Sie zum Thema "Ausländer"
  • Kommen Sie zum Thema "Rechtsradikalismus"
  • Was halten Sie von Frauen? (Bitte in nur drei Sätzen)
  • Was halten Sie von Männern? (Bitte in nur drei Sätzen)
  • Wiederholen Sie den eben geäußerten Gedanken
  • Wiederholen Sie die Aussage Ihres Vorredners und sprechen Sie darüber
  • Kommen Sie auf den Sinn und Zweck dieser Übung zu sprechen
  • Kommen Sie sofort zum Ende !

Solche Karten können einfach hergestellt werden, die Anweisungen darauf können von jeglicher Sorte sein. Wichtig ist, daß der Redner ohne Unterbrechung weiterredet und die Anweisung sofort befolgt. Erreicht werden soll damit die Mehrgleisigkeit des Denkens.

 

 

Rhetorik Übung  - Stegreifrede

Sprechen Sie 3 Minuten über ein Thema, über das Sie sich nicht vorbereiten können" (Stegreifrede)

Der Rhetorik-Trainer gibt dem Redner irgend ein Thema, er muss aufstehen und sich unmittelbar auf die Bühne begeben und dazu mindestens eine Minute dazu reden. 
 
Um Themen zu finden, können Sie mit geschlossenen Augen auf einen Zeitungstext deuten. Das Wort / der Satz, den Sie zufällig getroffen haben, bildet das Redethema, über das der Redner seine Stegreifrede halten muss.
 
 

Rhetorik Übung  - Rede-Wettbewerb

Diese Übung braucht etwas mehr Vorbereitung und Organisation, aber es hat grossen Unterhaltungswert.

Organisieren Sie einen Redewettberwerb (Bzw Debattier-Wettbewerb), wo einnzelne Redner zu möglichst bizarren Themen spontan eine Rede halten müssen und andere Redner darauf eine Erwiderungsrede halten. Am Ende wird dann vom Publikum der beste Redner (beste Gruppe) per Abstimmung prämiert. Das ist sehr spassig. Machen Sie nicht den Fehler, das mit ernsten Themen zu versuchen, denn das wird zäh. 

Lesen Sie hier drei Zeitungsberichte, wo Holger Münzer dies mit seinen Rhetorik Studenten über mehrere Jahre in Berlin durchgeführt hatte. 

Rede Wettbewerb: Die Berliner Rede-Schlachten

 

Letztes Update: 7. Januar 2017