microphonelogo
net

Rede: Die Alpha-Frau

Die Alpha-Frau

 

Liebe Kommilitonen, lieber Herr Münzer,

willkommen zur letzten Rede am heutigen Tag.

Klug, ehrgeizig und selbstbewusst ist sie, durchsetzungsfähig und, ja, bei Bedarf auch knallhart.
Mit einem strahlenden Lächeln und durch weiblichen Charme, versteht sich.

Sie macht Karriere, weil sie weiß, was sie kann und was sie will.
Gestaltungsfreiraum, Erfolg, Einfluss und Macht sind Ziele, die sie mit großer Nonchalance anstrebt.
Sie ist gern die Erste und ihre bevorzugte Position im Leben ist die absolute Spitze. Nennen wir sie doch einfach die Alpha-Frau - über die ich heute sprechen möchte.

Aber keine Angst, ich möchte keine alten Geschichten über die Emanzipation der Frauen aufwärmen, nein!

Wer sind diese Alpha-Frauen?

Es gibt sie inzwischen zuhauf, die neuen, starken Frauen, ob MTV-Deutschland-Chefin Catherine Mühlemann, Talkshow-Gastgeberin Maybrit Illner oder, um noch ein Beispiel aus der Fernsehbranche zu nennen, RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt...
Sie gehören zur Gruppe der Alpha-Frauen.

Seit Anfang der siebziger Jahre die Frauenbewegung die alten Geschlechter-Stereotypen vom treuen und braven Beta-Weibchen zwischen Bügelbrett und Ehebett aufzubrechen begann, wird Frauen in der westlichen Welt erzählt, dass ihnen jetzt alle Chancen offen stehen.
Dass sie endlich alles werden können, was ihr Herz begehrt - z.B. auch Bundeskanzlerin.

Ich spreche hier nicht von einem Einzelfall oder einer Ausnahme, nein.
Stattdessen wird die Alpha-Frau als ganz neuer Typ von Weiblichkeit erkenn- und definierbar.
Diese Frauen sind jung oder "fast noch jung", zwischen Mitte zwanzig und Mitte vierzig.
Sie sind gut ausgebildet, hochqualifiziert und hoch engagiert in ihrem Beruf.

Privat führen sie eine Beziehung auf Augenhöhe, einige haben auch Kinder.
Und weil sie mit der Frauenbewegung aufgewachsen sind, denken sie gar nicht daran sich dafür zu entschuldigen, dass sie ins Territorium der Alpha-Männer einbrechen.

Alpha-Frauen stellen hohe Ansprüche an sich, aber auch an ihre Umwelt.
Die richtigen Partner für sie sind selbstbewusste, souveräne, erfolgsgewohnte Männer, und zwar solche, die Manns genug sind, um stolz zu sein auf eine erfolgreiche Partnerin; Männer, die flexibel und mutig genug sind, um eine neue Form der Gleichberechtigung mit einer ebenbürtigen Frau zu erproben.

Die Alpha-Frauen bewegen sich in einer Welt, die sich längst noch nicht an ihren Anspruch auf gleichberechtigte Erfüllung in Karriere und Privatleben gewöhnt hat und die keine "normalen" gesellschaftlichen Strukturen anbietet, um diesen Anspruch zu erfüllen.

Doch den Alpha-Frauen gelingt es, aufreibenden Beruf und Privatleben zu vereinbaren, denn sie sind bereit dazu, sich helfen zu lassen.
Das unterscheidet sie gewaltig von den "Superfrauen" der frühen neunziger Jahre, die versuchten, alles ganz allein zu bewältigen und die daran notgedrungen scheitern mussten.

Alpha-Frauen haben begriffen, dass sie ein "Mängelmanagement" nach besten Kräften und Vermögen betreiben und wenn sie 70 Prozent zu Hause und 80 Prozent im Job geben, dann ist daran nichts Schlimmes.
Gelassenheit im Umgang mit den eigenen Defiziten ist überhaupt eine Kardinaltugend der neuen starken Frauen.
Erfolgsfrauen des neuen Typs zeichnen sich außerdem dadurch aus, dass sie Prioritäten setzen können und nicht meinen, sie müssten auf allen Gebieten eine Eins machen.
Wie im Privatleben ist die Alpha-Frau auch im Beruf eine Vorreiterin, die ihr Rollenverständnis erst durchsetzen muss.
Denn in der Arbeitswelt begegnet sie Alpha-Männern, die noch immer höchst irritiert auf ernsthafte weibliche Konkurrenz reagieren oder nicht bereit sind, Frauen ebenso zu fördern wie männliche Nachwuchskräfte.

Dass es die Alpha-Frau nicht ganz alleine nach oben schafft, hat sie aus der Erfahrung ihrer vereinzelten Vorgängerinnen gelernt.
Daher sucht sie sich eine ältere Frau in wichtiger Position als Mentorin, die ihr beim Weg an die Spitze helfen kann, sie liest Biografien großer historischer Frauenfiguren und trainiert ihre Fähigkeiten beim Karriere-Coaching.
Kurzum sie weiß, was sie nicht weiß und arbeitet daran.

Zwei klassische weibliche Karrierefehler haben diese smarten Frauen ohnehin aus ihrem Repertoire verbannt:

  • Sich erstens immer mehr Arbeit und Verantwortung aufbürden zu lassen, ohne dafür auch mehr Geld zu fordern und

    Zweitens stumm darauf zu warten, dass die Vorgesetzten ihre Qualitäten von selbst entdecken: Alpha-Frauen fordern ein, was ihnen zusteht. D.h. sie reden über ihre Leistung und deren finanziellen Wert ebenso nüchtern wie ihre männlichen Kollegen und sie heben den Finger, wenn ein Job neu zu besetzen ist. Ganz wichtig ist es, ihnen dabei die Würde zu lassen.
    Und natürlich hat die Alpha-Frau mit dem alten Tabu, dass Macht schmutzig und daher nichts für Frauen sei, längst gebrochen.

  • Frauen kriegen es so hin, dass die Männer als Sieger vom Platz gehen, auch wenn sie die Verlierer sind.


Zusammenfassend läßt sich sagen:

Klug, ehrgeizig und selbstbewusst ist sie, durchsetzungsfähig und, ja, bei Bedarf auch knallhart.
Mit einem strahlenden Lächeln und ihrem durch und durch weiblichen Charme, versteht sich.

Sie macht Karriere, weil sie weiß, was sie kann und was sie will.
Gestaltungsfreiraum, Erfolg, Einfluss und Macht sind Ziele, die sie mit großer Nonchalance anstrebt.
Sie ist gern die Erste, und ihre bevorzugte Position im Leben ist die absolute Spitze in der Hierarchie.
Und somit sind wir wieder am Anfang und gleichzeitig auch am Ende meiner Rede.

Den Alpha-Männern sei gesagt:
 

  • Unterschätzt die Alpha-Frauen nicht!
    Sie können es genauso gut wie Ihr ... und besser!

     

Den Frauen sei gesagt:
 

  • Seid klug, ehrgeizig, selbstbewusst, durchsetzungsfähig, knallhart!
     
  • Gestaltungsfreiraum, Erfolg, Einfluss und Macht sind Ziele, die Ihr mit Charme und großer Nonchalance anstreben müsst.
     
  • Ihr seid gern der Erste, und Eure bevorzugte Position im Leben ist die höchst erreichbare Spitzenposition.
     
  • Werdet Alpha-Frauen!
     

Vielen Dank.

 

 

So machen Sie einen Rede Aufbau

Hier wird beschrieben, wie Sie eine Rede halten

Alle Infos zu Rede

Geschlechtergerechte Sprache

 

Letztes Update: 2. Januar 2017