microphonelogo
net

Shakespeare, Kurzbiografie

 

engl. Dramatiker, geb in Stratford-on-Avon wahrscheinlich am 23.4. (getauft 26. 4.) 1564, gest. daselbst am 23.4.1616.

S. selbst schrieb sich Shak(e)spere oder Shak(e)speare; die Versepen sowie fast alle zeitgenössischen Drucke der Dramen schreiben Shakespeare. Außer 6 Unterschriften und den zwei Worten »by me« vor der letzten Unterschrift des Testaments ist nichts handschriftlich überliefert.

Shakespeare entstammte einer begüterten Bürgerfamilie, der Vater, aus der Zunft der Handschuhmacher, brachte es in Stratford als Landesproduktenhändler zu Wohlstand; S. besuchte wahrscheinlich die Stratforder Lateinschule. Er heiratete 1582 18jährig die 8 Jahre ältere Ann Hathaway aus dem benachbarten Shottery (gest. am 6.8.1623); der Ehe entstammten drei Kinder.
Um 1586 ging S. möglicherweise mit einer der vielen reisenden Schauspielertruppen nach London. 1592 wird er erstmals als erfolgreicher Schauspieler und Dramatiker erwähnt (von R. Greene als "größenwahnsinnige Krähe" angegriffen). Als der erfolgreichste Bühnenautor seiner Zeit und Teilhaber am Globe-Theater sowie später am Blackfriars-Theater kam er rasch zu Wohlstand. Obwohl er fast ausschließlich für das Theater des Volkes schrieb, war er auch am Hof geschätzt, wo mehrere seiner Stücke zu festlichen Anlässen aufgeführt wurden und seine Truppe zeitweilig als "King's Men" königliche Protektion genoß. Um 1611 zog er sich von der Bühne zurück und übersiedelte ganz nach Stratford. Dort wurde er 1616 in der Trinity Church beigesetzt.

Werke u.a. (im Projekt Gutenberg-DE)

  • Um 1590 Titus Andronicus
  • 1590/91 Henry VI
  • Um 1591 The comedy of errors
  • 1592 Richard III
  • 1593 Venus and Adonis
  • Um 1593 The two gentlemen of Verona
  • Um 1593 The taming of the shrew
  • 1594 The Rape of Lucrece
  • Um 1594 Love's labour's lost
  • 1595 Richard II
  • Um 1595 A midsummer night's dream
  • Um 1597 The merry wives of Windsor
  • Um 1597 The merchant of Venice
  • 1597/98 Henry IV
  • 1598 Much ado about nothing
  • 1599 Julius Caesar
  • 1599 Henry V
  • 1599/1600 As you like it
  • 1600 Hamlet
  • 1601/02 Troilus ans Cressida
  • 1601/02 Thwelfth night or What you will
  • 1602/03 All's well that ends well
  • 1604 Measure for measure
  • 1604 Othello
  • 1605/06 King Lear
  • Um 1606 Macbeth
  • Um 1607 Timon of Athens
  • 1607/08 Antony and Cleopatra
  • 1608 Coriolanus
  • 1609/10 Cymbeline
  • 1610 The winter's tale
  • 1611 The tempest
  • 1613 Henry VIII

Im Projekt Gutenberg vorhanden:

  • 154 Sonette (Schlegel-Tieck)

Übersetzungen vorhanden von:

  • Leben und Tod des Königs Johann
  • Antonius und Cleopatra
  • Julius Cäsar
  • Coriolanus
  • Hamlet, Prinz von Dännemark
  • Timon von Athen
  • Ein Sommernachtstraum
  • Wie es euch gefällt
  • Die Irrungen, oder die doppelten Zwillinge
  • Ein St. Johannis Nachts-Traum
  • König Heinrich der vierte
  • König Heinrich der Fünfte
  • König Heinrich der Achte
  • Leben und Tod des Königs Johann
  • Leben und Tod Königs Richard des zweyten
  • Macbeth
  • Der Kaufmann von Venedig
  • Titus Andronicus
  • Viel Lärm um nichts
  • Das Leben und der Tod des Königs Lear
  • Maaß für Maaß
  • Othello, der Mohr von Venedig
  • Der Sturm; oder: Die bezauberte Insel
  • Die lustigen Weiber von Windsor
  • Die zween edle Veroneser
  • Romeo und Juliette
  • Was ihr wollt
  • Das Winter-Märchen

Die Rede des Mark Anton an das römische Volk (aus: »Julius Cäsar«)

 

Rhetorik
 
Letztes Update: 18. März 2017