microphonelogo
net

John F. Kennedy, Kurzbiografie

 

der 35. Präsident der USA (1961-63), Sohn des amerikanischen Politikers Joseph K. (6.9.1888-18.11.1969, Geschäftsmann, Banker, Reeder und Filmverleiher, seit 1930 als kath. Demokrat einer der engsten Mitarbeiter Roosevelts, 1937-40 Botschafter in London), geb. in Brookline (Mass.) am 29.5.1917, gest. (ermordet) in Dallas (Texas) am 22.11.1963. K. studierte Jura an der Harvard-Universität, zeichnete sich im Krieg als Marineoffizier aus und wandte sich früh der Politik zu (Demokrat). 1947-53 war er Abg. im Repräsentantenhaus, 1953-1960 Senator für Massachusetts. Im Nov. 1960 wurde K. als Kandidat der Demokraten gegen den republikanischen Kandidaten Nixon zum Präsidenten gewählt. K. war der erste katholische und bisher der jüngste Präsident der USA. Er bemühte sich um die rechtliche Gleichstellung der amerikanischen Neger, außenpolitisch um einen Ausgleich mit der Sowjetunion (Vertrag über die Einstellung von Atomtests 1963).


 Rhetorik
 
Letztes Update: 18. März 2017