microphonelogo
net

Josef Goebbels, Kurzbiografie

 

nationalsozialistischer Politiker, geb. in Rheydt (Rheinland) am 29.10.1897, gest. (Selbstmord) in Berlin am 1.5.1945, schloß sich 1922 der NSDAP an, wurde Schriftleiter an nationalsozialistischen Zeitungen (1927-33 Herausgeber des »Angriff«), 1926 Gauleiter von Berlin, 1928 MdR und Reichspropagandaleiter; März 1933 Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda; beherrschte durch Gleichschaltung Presse, Rundfunk, Film und als Präsident der Reichskulturkammer alle übrigen Zweige des literarischen und künstlerischen Lebens. Er entwickelte sich zum Vorkämpfer des nationalsozialistischen Radikalismus’ und Antisemitismus’, wurde 1944 »Reichsbevollmächtigter für den totalen Kriegseinsatz«. Von Hitler testamentarisch zum Reichskanzler bestimmt, gab Goebbels sich wenige Stunden nach Hitler mit Frau und Kindern den Tod.

Rede des Dr. Goebbels, Propagandaminister des "Dritten Reiches"
am 18. Februar 1943 im Berliner Sportpalast


Rhetorik
 
Letztes Update: 18. März 2017